Metrolit

»Jenny Lawson ist wahnsinnig witzig, bissig, weise, absolut unangemessen - und eigentlich wie Mutter Teresea, nur besser.«

Marie Claire

Jenny Lawson

Das ist nicht wahr, oder?

Aus dem Amerikanischen von Wolfram Ströle
14,5 × 21,5 cm
Gebunden mit Schutzumschlag
368 Seiten mit ca. 60 S/W-Abbildungen
ISBN 978-3-8493-0050-0

FEBRUAR 2013

19,99 €

Jetzt kaufen

11,99 €

Jetzt kaufen

Inhalt

Als Kind wollte Jenny Lawson nur eines: sein wie alle anderen. Ihr großherziger, aber atemberaubend unausgeglichener Vater – ein Mann im Tierpräparatoren-Business, der seine Erziehungsmethoden mit selbst erlegten Tierhandpuppen vermittelt – wusste dies zu verhindern.

Autor

Jenny Lawson ist Kolumnistin und betreibt als The Bloggess einen vielfach ausgezeichneten Blog, der über 3 Millionen Besucher im Monat verzeichnet. Sie lebt mit Mann und Tochter in Texas Hill Country.

- New York Times Bestseller # 1
- Wallstreet Journal Bestseller # 1
- Washington Post Bestseller # 1

Pressestimmen

Jenny Lawson beherrscht das Spielerische, Pointierte der kleinen, komischen Form meisterlich.
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Eine solche kombinierte Fülle aus Horror und Komik findet man sonst nur bei David Sedaris, mit dem Lawson außerdem das Talent für skurrile Beschreibungen, verdrehte Vergleiche und die Mixtur aus Lakonie und Sarkasmus gemein hat.
Culturmag

Jenny Lawson ist dermaßen durchgeknallt und witzig, dass man sehr großen Spaß hat beim Lesen.
Flux FM

Ich lache sonst eigentlich nie bei einem Buch, aber hier konnte ich mich echt nicht beherrschen!
1Live

Sprachlich ist die Übersetzung von Wolfram Ströle aus dem Englischen wirklich gut gelungen. Und auch sonst kann man Jenny Lawsons Debüt als durchaus lesenwert betrachten.
Kurier

Jenny Lawson schreibt schreiend komisch über die haarsträubendsten Themen und nimmt diese respektlose Stimme eins zu eins mit in die analoge Welt, in der gerade ihr erstes Buch erschienen ist.
WDR 5 Scala

Ein so anderer Stil, eine so schillernde, weil witzige und völlig ungewöhnliche Autorin habt Ihr selten gelesen. Deshalb lasst Euch dieses Buch dringend empfehlen!
Radio Fritz

Ich bin mir sicher, dass vielen Lesern Lawsons Humor Freude machen wird. Vormerken!
ARD/WDR Morgenmagazin

[Durch das Buch] kann man noch mal die einzelnen Stationen einer Vita nachvollziehen, die sich Woody Allen ausgedacht haben könnte – nach dem Konsum sehr vieler Horrorfilme. [ … ] rasanten, höchst skurrilen, zutiefst menschlichen Humor.
FAZ Hochschulanzeiger

Jenny Lawson ist wie eine Freundin, deren Geschichten man nur zur Hälfte glauben kann – die man aber trotzdem immer hören will.
BR Zündfunk

Am besten, Sie lesen es selbst, dieses nicht nur buchstäblich verrückte Buch, das viel klüger und melancholischer ist, als es auf den ersten Blick scheinen mag.
WDR Gutenbergs Welt

Conny Lee hat das Buch gelesen und währenddessen sehr oft sehr laut lachen müssen, und wurde dafür von Leuten in der Straßenbahn angestarrt.
FM4/ORF

Das könnte Sie auch interessieren

Psycho und Pop

Psycho und Pop

Jenny Lawson aus Texas ist die Königin des Internets – mit ihrer Webseite »The Bloggess« erreicht sie jeden Monat bis zu 3 Millionen Leser. Lawson schreibt über den Alltag im texanischen Hinterland, tiefe Depressionen und immer wieder über Tiere.

Mehr ...
Jens Bergmann - Ich, ich, ich

Ich, ich, ich

Der Kampf um Aufmerksamkeit zieht sich durch alle Bereiche der Gesellschaft. Wer das Spiel mit Image und Ich beherrscht, steht in der Öffentlichkeit.

Mehr ...
David Rees - Die Kunst einen Bleistift zu spitzen

Die Kunst einen Bleistift zu spitzen

Rees lässt sich punktklein und millimeterbreit über das kunstvolle Bleistiftspitzen mit Taschenmesser, Einklingen- und Kurbelspitzern aus. Ein Handbuch, das puren Nonsens und philosophische Fragestellungen zu einem unvergleichlichen Lesegenuss verwebt.

Mehr ...