Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
ich arbeite nun seit beinahe zwanzig Jahren als Lektor und Verleger. In dieser Zeit hatte ich – Sie kennen das aus Ihrem Alltag natürlich ebenso – sehr gute, durchschnittliche und schlechte Bücher oder Manuskripte auf dem Tisch: manche bleiben, andere werden schon bald darauf wieder vergessen.
 
Ganz selten sind die Bücher, die einen völlig in ihren Bann ziehen, wo nur noch Superlative helfen, um die eigene Begeisterung einigermaßen in Worte zu fassen.
Der Sonnenwächter von Charles Haldeman ist so ein Buch. Es ist schlicht der beste Roman, den ich bis heute verlegen durfte. Und das sage ich, obwohl ich das Glück hatte, die Blutsbrüder von Ernst Haffner zu verlegen. Ein auch international überwältigender Erfolg.
 
Und deshalb möchte ich Ihnen diese Wiederentdeckung nicht nur empfehlen, sondern ich bitte Sie eindringlich und sehr herzlich, sich Zeit für diesen Roman zunehmen. Ich bin sicher, die Lektüre wird auch Ihnen allergrößten Lesegenuss bereiten.
 
Wie erfolgreich dieses Buch sein wird, ist ungewiss, aber ich bin mir sicher, dass es entdeckt werden und von möglichst vielen Menschen gelesen werden sollte. Es gibt viele, sehr viele Bücher, aber nur äußerst selten eines wie dieses.
 
In diesem Sinne grüße ich Sie herzlich aus der Programmwerkstatt
 
Peter Graf
Verlagsleitung